Empowering der Ebenen der Veränderung

Empowering der Ebenen der Veränderung

Das Empowering der Ebenen der Veränderung wird nach der Genea-Methode angewendet. Sind durch die Ahnenarbeit mit Hilfe der Genea-Methode alle Vorfahrenpaare ausgeglichen kraftvoll ++ und der Klient ebenfalls (d.h. alle größeren Systemgesetzverletzungen bei den Vorfahren und dem Klienten wurden aufgelöst), so geht es darum, die Prägungserlebnisse aus der Kindheit bis zum heutigen Tage mit den neuen Kräften und Ressourcen der Eltern neu innerlich zu erleben.

Vorgehen des Empowering der Ebenen der Veränderung

Beim Vorgehen des Empowering der Ebenen der Veränderung werden alle Ebenen neu geprägt und neu erlebt.systemempowering noch gutDa die Zugehörigkeit und die Systemgesetzebene die Basis ist, wird auch diese Ebene zuerst bearbeitet. Dazu wird die Lebensgeschichte mit der Empowering-Methode in Bezug auf Systemgesetzverletzungen durchgegangen. Die Eltern können sich nun anders verhalten und das Kind hat nun auch als Baby alle Kräfte.

Folgende Fragen werden gestellt:

Wie verhalten sich Ihre Eltern mit den neuen Kräften als starkes Elternpaar Ihnen gegenüber?

Wie werden Sie anders älter und wie wachsen Sie heran?

Welche Veränderungen gibt es in Bezug auf erlebte Systemgesetzverletzungen, die Sie erlebt haben oder die Sie selbst erzeugt haben?

Wenn Sie nun ++ sind, was verändert sich in der Schulzeit? Was verändert sich in Bezug auf die erste Partnerschaft? Wären Sie dann ein Paar geworden?

Können Sie nun, falls die Partnerschaft mit Leid und Wut geendet hat, dass Leid beim Partner sehen und die Wut nehmen?

Kann der Partner das auch? Können Sie sich gegenseitig freilassen und sich alles Gute wünschen?

So gehen Sie immer weiter durch das Leben Ihres Klienten/Ihr Leben und lösen vorhandene Systemgesetzverletzungen auf und erleben gleichzeitig das Neue. EmpoweringDie oben beschriebene Empowering-Methode und das Auflösen von Systemgesetzverletzungen führen Sie gemeinsam mit dem Konfliktpartner durch, ohne dass die Konfliktpartner real anwesend sind. Für das Empowering der Ebenen der Veränderung reicht es, wenn Sie es sich innerlich vorstellen und überprüfen, ob es sich stimmig anfühlt. So gehen Sie alle Systemgesetzverletzungen mit Ihren Eltern, den Partnern von privaten Beziehungen und berufliche Partner und Chefs durch. Sie lösen dadurch Leid und Wut auf und erhalten dadurch neue Befähigungen und Stärkungen, wonach diese Methode benannt wurde.

Mit dem oben beschriebenen Vorgehen bringen Sie in die unterste Ebene der Veränderung, der Zugehörigkeit/die Systemgesetze, die neue Kraft/Energie/Power. Natürlich sind alle darüber stehenden Ebenen ebenfalls zu beachten.

Jetzt können Sie sich um die anderen Ebenen der Veränderung kümmern, beispielsweise kann dann die Vision auftauchen.

Welches neue Verhalten und Fähigkeiten erlernen Sie neu?

Welche Gefühle verändern sich?

Welche Überzeugungen entstehen nun?

Wer sind Sie mit Ihren starken Vorfahrenpaaren hinter sich?

Welcher Lebenssinn taucht nun auf? Welche Vision wird nun sichtbar?

Welche Erlaubnisse bekommen Sie nun?

Diese Fragen werden pro Lebensabschnitt gestellt. Als Kleinkind, Kind, Jugendlicher, Erwachsener und jeweils, wenn ein altes prägendes Erlebnis vorliegt, was mit den neuen Ressourcen und Kräften neu erlebt wird. Auch hier ist entscheidend, dass sich das neue Gefühl stimmig anfühlt.

Tauchen während dieser Arbeit Leid, Trauer, Wut usw. auf, so geht es wie in der Ahnenarbeit darum, dass die Verursacher das Leid sehen können und die Wut nehmen. Dann gehen Sie zum nächsten Punkt weiter.

Auch alte und getrennte Partnerschaften, bei denen noch Leid, Trauer und Wut vorhanden sind, werden hierdurch bearbeitet. Zuerst innerlich wie oben beschrieben. Danach kann es sinnvoll sein, dieses mit dem Konfliktpartner gemeinsam zu machen (s. Empowering und Systemgesetzverletzungen gemeinsam mit dem Konfliktpartner auflösen).

Oft ist es in dem Prozess so, dass zwei bis drei Coachings von 2-3 Stunden gebraucht werden, um mit Hilfe der Genea-Methode genug ausgeglichen kraftvolle Vorfahren zu erhalten. Anschließend wird mit der Empowering-Methode im nächsten Coaching das Neue erlebt. Während des Empowerings, aber auch zwischen den Coachings können neue Signale auftreten, so dass wieder mit der Genea-Methode gearbeitet wird und danach wieder zur Empowering-Methode übergegangen wird. Abhängig davon, was das Ziel ist, ist dieses ein nicht enden wollender Prozess, da es immer noch weitere Themen bei den Vorfahren geben kann, die aufgelöst werden sollen. Ist das Ziel, hundertprozentig ausgeglichen kraftvoll zu werden, so ist es meiner Erfahrung nach nicht erreichbar. Ich kenne keinen Menschen, der das ist oder von sich behauptet.

Ist das Ziel, gesund zu werden, frei von Angst zu leben oder ein Symptom aufzulösen, so ist dieses natürlich erreichbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here