Wie man einen Erbstreit vorbeugen oder auflösen kann, besprechen Dieter und Felix in dieser Podcast Folge. Rechtlich gesehen gibt es Deutschland das Recht auf Erbe. Nur in wenigen Ausnahmefällen kann jemand zu 100% enterbt werden. Aus systemischer Sicht sieht das anders aus. Es gibt das dritte Systemgesetz: Gleichgewicht von Geben und Nehmen. Und da haben die Eltern schon durch die Geburt und das Aufwachsen der Kinder genug gegeben. Deshalb:

Es gibt kein Recht auf Erbe

Auf der Ebene der Systemgesetze besteht kein Anspruch auf Erbe.

Daher sollten bereits die Eltern den Kindern als Haltung mitgeben: Als Kind hat man von den Eltern schon viel bekommen.

Leider ist der Erbstreit keine Seltenheit. Meistens ist der Auslöser für Erbstreitigkeiten, dass eine der Erben sich ausgeschlossen, nicht respektiert oder geringschätzt gefühlt hat. Auch wenn früher vor später verletzt worden ist, werden die Systemgesetze nicht eingehalten. Die Folge solcher ungelösten Verletzungen kann sein, dass das erbende Kind das Gefühl bekommt, ihm stehe mehr zu, als es im Testament verfügt worden ist.  

Erbstreitigkeiten entstehen typischerweise dann, wenn es mehrere Kinder gibt

Ursache für spätere Konflikte der Erben sind häufig, dass die Kinder nicht gleich behandelt wurden. Fühlt sich ein Kind weniger geliebt oder schlechter behandelt, führt es dazu, dass die Kinder zu Lebzeiten der Eltern Streitigkeiten untereinander haben. Tritt dann der Erbfall ein, brechen die Konflikte richtig aus. Das verletzte Kind holt sich nun den negativen Ausgleich: die Wohnung wird leergeräumt, das Konto gesperrt. Wenn also durch die Eltern Verletzungen der Systemgesetze erzeugt wurden, führt es fast immer zu Erbstreitigkeiten. Daher sollten am besten schon zu Lebzeiten vorhandene Systemgesetzverletzungen in der Familie aufgelöst werden. 

Eltern können einen Erbstreit vorbeugen

Solange die Eltern noch leben, können Sie einiges dafür tun, dass der Erbfall möglichst keine Streitigkeiten auslöst. Hierfür sollten Sie zunächst ein starkes Elternpaar sein. Eine stabile starke harmonische Elternbeziehung wird wiederum genährt von den starken Wurzeln des Einzelnen. Beides kann durch SystemEmpowering Coaching und PaarCoaching hergestellt werden. Denn ein kraftvolles ICH von BEIDEN Eltern ergibt erst ein kraftvolles WIR. Gibt es Verletzungen zwischen den Eltern und den Kindern, sollten diese ebenfalls aufgelöst werden. 

Den Erbstreit auflösen ohne die verstorbenen Eltern

Sind die Eltern bereits verstorben und die Kinder haben Streit, können die Konflikte zwischen den Eltern real nicht mehr geklärt werden. Mit Hilfe der Genea-Methode (Ahnenarbeit) können jedoch auch Verletzungen mit den Eltern innerlich gelöst werden. Selbst dann, wenn die Eltern kein Elternpaar oder sie zu hart oder zu weich waren. Die Genea-Methode wird dann angewandt mit dem Ziel, dass die Eltern in der inneren Vorstellung ausgeglichen kraftvoll und ein Paar werden können. Dann können die Verletzungen der Eltern zu den Kindern aufgelöst werden. Danach sind die Verletzungen zwischen den Kindern beziehungsweise den Erben aufzulösen. Normalerweise kann dann auf der Sachebene eine stimmige Lösung unter den Erben gefunden werden. 

Wieso ist eine Systemische Mediation bei Erbstreitigkeiten sinnvoll?

Finden die Erben im Erbstreit alleine keine Lösung, sehen viele nur noch den Gang vors Gericht als vermeintliche Lösung. Eine Systemische Mediation mit den Methoden des SystemEmpowerings bietet gute Erfolgsaussichten, auch ohne Einschaltung von Gerichten, Schiedsstellen oder ähnlichen Institutionen eine Lösung herbeizuführen. Sie haben vor Gericht keinen Einfluss mehr auf Dauer und Ablauf des Prozesses. Sie geben das Verfahren vollständig in die Hand des Gerichts.

Nicht selten belastet das Gerichtsverfahren alle Beteiligten nervlich stark. Selbst eine außergerichtliche Lösung in Form eines Vergleichs erfordert Seitens des Gesetzes ein gegenseitige Nachgeben. Häufig verlieren beide bzw. alle Seiten. Die unguten Gefühle werden erfahrungsgemäß dadurch nicht weniger, sondern eher mehr.

Eine strukturierte Systemische Mediation schafft neue Perspektiven und lässt Lösungsmöglichkeiten auftauchen, die bisher verborgen waren.

Wenn Ihnen unser Beitrag und Podcast gefällt, schau auf Instagram vorbei und folge uns: https://www.instagram.com/hanseatischesinstitut/