Glücklicher Leben durch das Glückstagebuch

Wenn neben den vielen negativen Nachrichten im Fernsehen auch noch der eigene Blick auf das Negative gerichtet ist, so entsteht oft ein Kopfkino, in der wir uns schnell verlieren können. Die Laune verschlechtert sich immer mehr. Das Energieniveau sackt in den Keller.

Um dem Kopfkino entkommen zu können und handlungsfähig zu werden, ist es ratsam, immer wieder auf die schönen Ereignisse im Leben zu fokussieren.

Es gibt sicherlich viele kleine Erlebnisse, die uns gefreut haben und die schnell vergessen werden.

Schreiben Sie in Ihr Glückstagebuch

Deshalb ist es hilfreich, ein Glückstagebuch zu schreiben. Darin notieren Sie jeden Tag, beispielsweise abends mindestens zwei Erlebnisse, worüber Sie sich an dem Tag gefreut haben. Es dürfen auch mehr Glücksereignisse sein.

Hierbei geht es nicht ums positive Denken für die Zukunft sondern um eine Fokusveränderung auf positive Erlebnisse in der Gegenwart.

Verbessert sich dadurch die Laune und das Energieniveau steigt, so können dadurch die negativen Dinge im Leben besser betrachtet und wenn möglich, verändert werden.
Nur wenn etwas aktiv verändert werden kann, ist es sinnvoll, darin viel Energie und Gedanken zu investieren.

Deshalb fragen Sie sich immer, kann ich im Moment etwas tun? Wenn ja, handeln Sie.
Wenn nein, dann kümmern Sie sich um andere Sachen, wo Sie handlungsfähig sein können.

Hanseatisches Institut hat 5,00 von 5 Sternen | 54 Bewertungen auf ProvenExpert.com
X