Workshop Systemgesetze

und Selbstführung

Training von Verhalten in Seminaren reicht oft nicht, eine innere starke Haltung zu entwickeln. Denn es braucht neben Fähigkeiten, Wissen und Verhalten in einem unterstützenden Umfeld die nötigen Überzeugungen.
Auf einer tieferen Ebene findet die Entwicklung zur Führungskraft im Rahmen von Coaching, Mediation und Persönlichkeitsentwicklung statt. So werden die persönlichen Ressourcen nutzbar gemacht. In den beiden Basisseminaren SystemKnigge und SelbstCoaching lernt die Führungskraft hilfreiche Tools, um sich selbst zu coachen und zu führen.

Sich selbst coachen und führen zu können, ist unser Ziel. Dazu gehört es, sich Ziele zu setzen und deren Auswirkungen zu beachten. Oder seine Intutition bzw. sein Unbewusstes und die Signale zu nutzen.

Unsere Erfahrung ist es, dass vielen Führungskräften, die in oder die neu in ein Unternehmen kommen, grundlegendes Wissen über die Systemgesetze fehlen und sie deshalb durch zu wenig Anerkennung beispielsweise für das Frühere Schwierigkeiten und fehlende Akzeptanz bekommen. Auch hierfür ist der Workshop Systemgesetze und Selbstführung geeignet, dieses Wissen zu erlangen.

Ziel des Workshop: Systemgesetze und Selbstführung

Die Teilnehmer/innen lernen die Systemgesetze als Grundlage für gelingende Führung und Kommunikation kennen und erlangen das Wissen darüber, welche Voraussetzungen und Methodiken zum Umgehen und zum Auflösen von Systemgesetzverletzungen benötigt werden. Die zum Selbstcoaching und zur Selbstführung nötigen Fragen und Methoden sowie die Signalarbeit werden erlernt.

Der Workshopleiter behält sich vor, das Ziel den aktuellen Wünschen der Gruppe anzupassen, damit der akute Bedarf, der sich zeigt – soweit dies an zwei Tagen möglich ist – mit berücksichtig wird und die Teilnehmer einen Nutzen für ihren Arbeitsalltag erfahren.

 

Inhalte des Workshop: Systemgesetze und Selbstführung

  • Überblick und Einstieg ins SelbstCoaching und der Selbstführung
  • Ziele setzen und deren Wirkung beachten
  • Wahrnehmung und Interpretation unterscheiden
  • Kreislauf Bewusstes / Unbewusstes nutzen
  • Signale erkennen und in Handlungen umsetzen
  • Systemgesetze in Organisationen und auf Praxisfälle übertragen
  • Systemgesetzverletzungen erkennen und auflösen
  • Die drei Voraussetzungen, um Konflikte zu lösen
  • Feedback geben und nehmen
  • Eine Hauptaufgabe der Führungskraft: Systemgesetze kennen und beachten
  • Systemgesetze als Grundlage jeder Veränderung

 

Zwei Tage plus Following-up-Tag

Erfahrungsgemäß erzeugt dieser Workshop am meisten Wirkung, wenn er über zwei Tage am Stück durchgeführt wird und nach etwa einem halben Jahr ein Following-up-Tag erfolgt. Wir führen diesen Workshop Systemgesetze und Selbstführung mit Führungskräften oder mit Personalern durch und wählen gemeinsam die Inhalte aus, die erwünscht sind und Ihrem Ziel dienen.

Nehmen Sie telefonisch oder per Online Formular jederzeit Kontakt zu uns auf und vereinbaren sie ein unverbindliches persönliches Gespräch.

 

Kostenfreien Termin jetzt vereinbaren!

 

Damit wir Sie bestmöglich bei der Lösung Ihres Problems oder der Erreichung Ihres Ziels unterstützen können, bitten wir Sie, uns persönlich zu kontaktieren!

 

Hanseatisches Institut hat 5,00 von 5 Sternen | 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com
X