Erfolgreich Wünschen heißt, dass die Wünsche richtig formuliert werden, denn wenn Sie falsch wünschen, gehen die falschen Wünsche in Erfüllung.

Denn: Passen Sie auf, was Sie sich wünschen, es könnte in Erfüllung gehen!

Die Quelle dieser Weisheit ist nicht bekannt und wird einem chinesischen Sprichwort zugeschrieben. Es lautet vollständig:

„Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Gefühle.
Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden Dein Verhalten.
Achte auf Deine Verhaltensweisen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Achte auf Dein Schicksal,
indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.“

Oder die Aussagen von etlichen weisen Menschen, wie Buddha, lauten:
Was wir gedacht / gewünscht haben, das sind wir!
Was wir denken / wünschen, das werden wir!

In Anlehnung an die klassische Zielarbeit aus meinem Buch „Coachen und Führen mit System“ auf Seite 151 ff. und aus Pierre Franckhs Buch „Wünsch es dir einfach – aber mit Leichtigkeit“ auf Seite 25 ff. erörtern wir nun das richtige Wünschen.

Empowering: Erfolgreiches Wünschen und Denken

Die Wünsche sollen so gedacht und formuliert werden, dass sie folgende Wohlgeformtheitskriterien erfüllen:

  • Konkret: Was genau wünschen/wollen Sie? – möglichst klar, knapp und präzise
  • Ökologie: Welche negativen Konsequenzen könnte der Wunsch haben? Und wie kann dieser negativen Konsequenz optimal vorgebeugt werden? Z. B. den Wunsch ändern oder sich wünschen, dass man etwas Neues lernt, so dass diese Konsequenz nicht eintritt.
  • Kontextualisiert: Wann werden Sie sich wo, wem gegenüber, wie verhalten, wenn Sie Ihr Ziel erreichen/Ihr Wunsch erfüllt ist?
  • Messbar: Woran erkennen Sie mit allen Sinnen, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben? Wann genau ist das Ziel erreicht? – So tun als ob
  • Keine Negation, sondern positiv beschreiben
    (Kein „nicht“ oder „kein“ – dahinter steckt Angst oder Vermeidung, die sonst als Wunsch ausgeführt wird.)
  • Keine Vergleiche und Steigerungen wie z. B. besser als oder genauso gut wie
  • Nicht „Ich will …“ oder „Ich möchte …“, da dadurch der Wunsch lautet – „etwas wollen“ und „nicht-haben“ – und den Mangel noch verstärkt. Sondern „Ich bin …“ oder „Ich bin bereit für …“
  • Formulieren: Den Wunsch aufschreiben/ausmalen/aussprechen – aber erst nur für sich allein
  • Danken: Durch Danken vermehren sich die Wünsche. Genauso wie das Amen am Ende eines Gebets – So sei es!
  • Vertrauen: Nicht Zweifeln – Vertrauen bzw. glauben daran, dass der Wunsch in Erfüllung geht, ist sehr wichtig (vgl. dazu die holistische Zielarbeit aus meinem Buch „Coachen und Führen mit System“)!
  • Überzeugungen: Mögliche einschränkende Glaubenssätze aufdecken und auflösen
  •  Zufälle: Offen sein für „Zufälle“ – d. h. Intuition, Unbewusstes nutzen – oft wird der Wunsch auf eine Weise erfüllt, wie wir es nicht erwartet haben.
  • Zweifel: ist so etwas wie eine Stornierung des Wunsches!

Zweifel, Ängste oder einschränkende Glaubenssätze sind auch klare Wünsche, die erfüllt werden! Gleichzeitig können Zweifel noch auf ungelöste Dynamiken oder fehlende Erlaubnis der Vorfahren oder auf Ökologiethemen wie negative Auswirkungen hindeuten. Deshalb sind auftretende Zweifel als Signal sehr wichtig und müssen unbedingt beachtet bzw. bearbeitet werden.

Übung: Was wünschen Sie?

Schreiben Sie in die linke Spalte alle Ihre Wünsche.

Wunsch Stornierungswunsch?

 

Wunsch 1

 

Wunsch 2

 

Wunsch 3

 

Zu schwierig ?

 

Zweifel ?

 

Welche möglichen „Wünsche“ fallen Ihnen noch ein? Bitte vervollständigen!

 

 

Prüfen Sie nun für jeden Wunsch, ob er sich stimmig anfühlt.

Der Stornierungswunsch wirkt wie ein Wunsch und sollte bearbeitet werden

Wenn es kein klares stimmiges Gefühl gibt, so schreiben Sie in die rechte Spalte die Zweifel, einschränkende Glaubenssätze, negativen Auswirkungen oder einschränkende Loyalitäten. Diese sind dann die  Stornierungswünsche, die Sie als Signal nutzen. Entweder gibt es noch negative Auswirkungen (Ökologie) zu bearbeiten oder es muss eine Dynamik aus dem Vorfahrensystem aufgelöst werden. Beispielsweise die Erlaubnis von seinen Vorfahren erhalten und annehmen zu können, erfolgreich sein zu dürfen bzw. dass der Wunsch in Erfüllung gehen darf.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Hanseatisches Institut hat 5,00 von 5 Sternen | 54 Bewertungen auf ProvenExpert.com
X